Hintergrund
img
img

Newsletter

Wenn Sie regelmäßige Informationen des Literaturbüros NRW per Newsletter wünschen, hinterlassen Sie bitte hier Ihre Email-Adresse. Der Newsletter ist kostenlos. Sie können ihn jederzeit abbestellen.

Hier finden Sie das gesamte Programm der NRW Schreibakademie
nrw_schreibakademie_2021

Freitag, 11. Juni & Samstag, 12. Juni, 10.00 - 17.00 Uhr
Literaturbüro NRW
Bismarckstraße 90
40210 Düsseldorf
Teilnahmegebühr: 90,- €
Leitung: Tilman Strasser
Bewerber*innen schicken bitte eine Seite Text aus einem beliebigen eigenen Werk als Arbeitsprobe mit: maren.jungclaus@literaturbuero-nrw.de

Notieren als Wunderwaffe
Von Handke über Hustvedt bis Hemingway: Kaum ein*e Autor*in kommt ohne Notizbuch aus. Denn drin steckt weit mehr als läppische Vorarbeit: Richtiges Notieren schärft Sprache und Blick, damit aus kleinen Beobachtungen große Romane werden können. Die Kladde ist Werkzeugkasten und Wunderwaffe der Schreibenden. Höchste Zeit also, große Notate zu entdecken, brillante Ideen zu klauen und selbst auf inspirierende Exkursionen auszuschwärmen. Und genau das ist der Plan dieses Workshops – sowie die Weiterentwicklung der Notate zu Ideen, Szenen, Kapiteln. Denn Ordnung will ins Notizchaos gebracht, Einfälle wollen montiert sein, damit sie sich zur funktionierenden Erzählung fügen. Dann aber kommt Welt in den Text. Und Text in die Welt.

Tilman Strasser, geboren 1984 in München, ist Autor und Literaturvermittler. Er studierte Kreatives Schreiben in Hildesheim, schrieb Drehbücher, Reden und einen Roman ("Hasenmeister", Salis 2015). Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Dieter-Wellershoff-Stipendium. Zuletzt erschien sein Hörspiel "Der V-Komplex" (NDR), er kuratiert und moderiert u.a. die Lesungsreihe "zwischen/miete nrw". Er lebt in Köln und im Neandertal.

Freitag, 29. Oktober & Samstag, 30. Oktober, 10.00 – 17.00 Uhr
Literaturbüro NRW
Bismarckstraße 90
40210 Düsseldorf
Teilnahmegebühr: 90,- €
Leitung: Karosh Taha
Anmeldung mit einer Arbeitsprobe (5 Seiten), die im Hinblick auf die Figurenkonzeption aussagekräftig ist und gegebenenfalls handwerklich mögliche Schwierigkeiten darstellt.
marenjungclaus@literaturbuero-nrw.de

Figurenzeichnung
Figuren sind die wichtigste Zutat einer Erzählung - sie können den Ton angeben, sie können die Richtung vorgeben, sie können bestimmen, was wie erzählt wird.  
Aber wie „erweckt“ man Figuren „zum Leben“, „haucht“ ihnen „Leben ein“ - wie schafft man es aus einer Idee, einem Konzept, einem Typ, einem Stereotyp einen „echten“ Menschen zu gestalten?
Eine flache Figur, die aus lauter Klischees besteht, kann man in eine runde, dreidimensionale Figur verwandeln - die Fleischwerdung der Figur sozusagen vollziehen.
In diesem Workshop wollen wir anhand der eigenen Texte verschiedene Ansätze erproben, eine Figur überzeugend agieren zu lassen, ohne dass sie langweilt, unglaubwürdig wird oder zu einem Klischee verkommt. Wir lernen auch Mittel kennen sie zu charakterisieren, ohne sie mit plumpen Beschreibungen zu etikettieren.
Karosh Taha veröffentlichte 2018 im DuMont Buchverlag ihren Debütroman "Beschreibung einer Krabbenwanderung", 2020 erschien ihr zweiter Roman "Im Bauch der Königin", der als Wendebuch konzipiert ist.
Das Schreiben hat sie nicht in Leipzig oder Hildesheim gelernt, sondern von Zadie Smith, von Sandra Cisneros, Max Frisch und Toni Morrison.

 


 

 

 

Termine:

Freitag, 11. Juni & Samstag, 12. Juni, 10.00 - 17.00 Uhr 
"Notieren als Wunderwaffe" - mit Tilman Strasser

Freitag, 29. Oktober & Samstag, 30. Oktober, 10.00 – 17.00 Uhr
"Figurenzeichnung" - mit Karosh Taha

Die Veranstaltungen sind Teil der Schreibakademie NRW 2021