Hintergrund
img
img

Newsletter

Wenn Sie regelmäßige Informationen des Literaturbüros NRW per Newsletter wünschen, hinterlassen Sie bitte hier Ihre Email-Adresse. Der Newsletter ist kostenlos. Sie können ihn jederzeit abbestellen.

03.10.2021

19:00 Uhr
Theater an der Kö Schadowstr. 11 40212 Düsseldorf Eintritt: 17,00 €  

Eintrag

Gedichte von deutsch-jüdischen AutorInnen aus 250 Jahren, gelesen von Iris Berben

Seit 1.700 Jahren leben jüdische Menschen in diesem Teil der Welt, der sich erst viel später Deutschland nannte. Unter dem Motto „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ finden bundesweit Veranstaltungen statt, um die jüdische Kultur sichtbar wie erlebbar zu machen, um Begegnungen zu schaffen.

Am Nationalfeiertag liest Iris Berben eine Auswahl aus der Anthologie „Ist es Freude? Ist es Schmerz“. In dieser von dem Historiker Herbert Schmidt zusammengestellten Gedichtsammlung werden in eindringlicher Weise Lebensbilder jüdischen Lebens in Deutschland gezeichnet und auch besonders bedrückende Erfahrungen rassistischer Verfolgung geschildert. Sie lädt zum Gedenken ein und eröffnet Zukunft. Die Lesung wird musikalisch begleitet von dem Akkordeonisten Roman Yusipey.

Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

In Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Volksbühne

Mit freundlicher Unterstützung des Vereins „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ und des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf

Karten ausschließlich über die Düsseldorfer Volksbühne: www.kulturamrhein.com

Bild (c): Harald Hoffmann