Hintergrund
img
img

Newsletter

Wenn Sie regelmäßige Informationen des Literaturbüros NRW per Newsletter wünschen, hinterlassen Sie bitte hier Ihre Email-Adresse. Der Newsletter ist kostenlos. Sie können ihn jederzeit abbestellen.

14.10.2020

18:30 Uhr
Landesvertretung NRW
Hiroshimastraße 12-16
10785 Berlin Eintritt frei, Details zur Anmeldung folgen in Kürze

Eintrag

FRANKREICH UND DEUTSCHLAND – 1870 UND 2020

Vor 150 Jahren begann der Deutsch-Französische Krieg. Als Reporter reiste Theodor Fontane nach Frankreich, wurde aber bald gefangen genommen. In seinem Erfahrungsbericht zeigte er Sympathie für den vermeintlichen Feind, zum Unmut Preußens. Der Schauspieler Dieter Prochnow lässt an diesem Abend Fontanes Kriegserlebnisse lebendig werden.
Nach diesem Krieg wurden die Beziehungen der Nachbarn noch schlechter, wovon die beiden Weltkriege traurig zeugen. Aber in den letzten 75 Jahren haben sich die ehemaligen „Erbfeinde“ ausgesöhnt. Über die heutigen gesellschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich spricht Michaela Wiegel, die seit über 20 Jahren für die FAZ aus Paris berichtet.

Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW
Grußwort: Dr. Mark Speich, Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW
In Zusammenarbeit mit dem Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW

Foto: Courtesy of National Gallery of Art, Washington