Hintergrund
img
img

Newsletter

Wenn Sie regelmäßige Informationen des Literaturbüros NRW per Newsletter wünschen, hinterlassen Sie bitte hier Ihre Email-Adresse. Der Newsletter ist kostenlos. Sie können ihn jederzeit abbestellen.

04.05.2020

19:00 Uhr
Veranstaltungsort leider noch unklar, Informationen finden Sie in Kürze hier

Eintrag

Europa erlesen mit Richard Swartz: Blut, Boden und Geld

+++ Nachholtermin +++

Ein schwedischer Journalist schreibt über seine kroatische Familie. Der in Stockholm geborene und aufgewachsene Richard Swartz war viele Jahre lang Osteuropa-Korrespondent vom „Svenska Dagbladet“. Seit 25 Jahren lebt er in einem kleinen Dorf in Istrien und ist mit der kroatischen Schriftstellerin Slavenka Drakulic verheiratet. Aus seinen Beobachtungen über Ideologie und Religion, Heimat und Grenze und aus Geschichten über seine Familie destilliert er eine Mentalität, die ganz anders ist als die uns vertraute westliche. In unserer Reihe Europa erlesen, in der wir gemeinsam mit europäischen
AutorInnen einen literarischen Blick auf unseren Erdteil richten, wird er von seiner persönliche Annäherung an den Balkan berichten.

Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW Grußwort: Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten

In Zusammenarbeit mit dem Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW

+++ Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus und behördlicher Anweisungen bitten wir alle Besucherinnen und Besucher eindringlich:
Wenn Sie Erkältungssymptome aufweisen oder sich in den vergangenen 14 Tagen in einem der Risikogebiete aufgehalten haben, verzichten Sie bitte auf eine Teilnahme an der Veranstaltung.
Auch Personen mit einem geschwächten Immunsystem, die besonders gefährdet sind, bitten wir, vorsorglich zu Hause zu bleiben. +++