Hintergrund
img
img

Newsletter

Wenn Sie regelmäßige Informationen des Literaturbüros NRW per Newsletter wünschen, hinterlassen Sie bitte hier Ihre Email-Adresse. Der Newsletter ist kostenlos. Sie können ihn jederzeit abbestellen.

18.11.2022

19:00 Uhr
Stadtbücherei Wersten
Liebfrauenstraße 1
40591 Düsseldorf
Eintritt frei

Eintrag

Clara & Robert Schumann – mal anders! DüsselDuo mit Johana Hansen und Rosemarie Marschner

Eine musikliebende Lyrikerin, die auch malen kann, bekommt eine Partitur von Robert Schumann geschenkt und macht daraus ein neues Kunstwerk. Das ist die Geschichte des Langgedichts „Mondhase an Mondfisch“ von Johanna Hansen. Die Lyrikerin hat die Original-Partitur als Malgrund für Bilder genutzt, zu denen sie die „Kinderszenen“, eine Komposition von Robert Schumann, inspiriert haben. In ihrem Gedicht geht es um Nähe, Distanz und um die Liebe zwischen Robert Schumann und Clara Wieck.
Johana Hansen, 1955 in Kalkar/Niederrhein, geboren, lebt als Malerin und Autorin in Düsseldorf. Von 2001-2006 war sie Mitglied der Performancegruppe cox-orangebcup und gibt seit 2013 die Literaturzeitschrift WORTSCHAU mit heraus.

Clara Schuman steht im Mittelpunkt des Romanes „Clara Schumann – Tochter der Musik“ von Rosemarie Marschner: Von Anfang an bewegt sich ihre Ehe mit Robert in einem steten Auf und Ab. Clara begnügt sich nicht mit der Rolle als Mutter von acht Kindern, genauso wichtig ist ihr auch die musikalische Karriere voran. Doch ihre Popularität und die vielen Konzertreisen stoßen bei ihrem berühmten nicht auf große Freude… Als Clara Schumann mit 76 stirbt – 40 Jahre nach ihrem Ehemann - spiegelt sich in ihrem Leben fast das gesamte 19. Jahrhundert. Rosemarie Marschner lebt als freie Journalistin und Autorin mit ihrer Familie in Düsseldorf. Sie hat zahlreiche Romane veröffentlicht, darunter die Bestseller „Das Bücherzimmer“ und „Das Mädchen am Klavier“.
Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Wersten